Inhaltsvz.

Leuchtstofflampe

Die Leuchtstofflampe bezeichnet eine Niederdruck-Gasentladungsröhre, spezieller: Metalldampflampe, die innen mit einem fluoreszierenden Leuchtstoff beschichtet ist. Sie besitzt im Gegensatz zur Leuchtröhre bzw. zur Kaltkathoden-Fluoreszenzröhre heiße Kathoden, die Elektronen durch den Edison-Richardson-Effekt (Glühemission) abgeben. [ 1 ]

Als Gasfüllung dient Quecksilberdampf zur Emission von Ultraviolettstrahlung und zusätzlich meist Argon. Die Ultraviolettstrahlung wird von der Leuchtstoffbeschichtung in sichtbares Licht umgewandelt.

Einzelnachweise

  1. Wikipedia: Leuchtstofflampe - de.wikipedia.org/wiki/Leuchtstofflampe
Kategorie Gerätschaften