Inhaltsvz.

Pfropfen

Das Pfropfen ist eine Art der Pflanzenveredelung, wobei ein Edelreis auf eine Unterlage gesteckt (gepfropft) wird. Es werden regelmäßig zusätzliche Sorten auf die gleiche Unterlage veredelt, um entweder beispielsweise für ungünstige Standorte direkt eine Befruchtersorte (Pollenspender) zur Verfügung zu haben, oder aber um sogenannte "Naschbäume" zu erhalten, bei welchen besonders für kleinen Gärten auf einem Baum mehrere Sorten geerntet werden können. Auf der anderen Seite wird bei der Ammenveredelung einem Baum ein zweites Wurzelwerk einveredelt, um Fraß- und Frostschäden zu bekämpfen, oder eine falsche Unterlagenwahl auszugleichen.

Kategorie Leitfaden