Inhaltsvz.

Weiße Fliege

Dieses Insekt saugt den Saft aus den Blättern und schwächt dadurch die Pflanze.

Symptome und Ursache des Befalls

Das erste Anzeichen ist einfach zu erkennen: Wenn beim leichten schütteln der Blätter weiße Fliegen aufsteigen, dann ist die Hanfpflanze bereits befallen. Außerdem können vergilbte Blätter erkannt werden, die durch die Chlorose verursacht wird, wenn die Insekten den Saft aussaugen. Des Weiteren kann ein weißliches Pulver auf der Rückseite der Blätter (Honigtau; Ausscheidungen) erkannt werden.

Vorbeugung und Bekämpfung

Als Präventivmaßnahme kann Basilikum als Begleitpflanze mit angebaut werden. Sobald diese Schädlinge den Anbau bereits befallen haben, kann die Wespe "Encarsia formosa" oder die "Macrolophus caliginosus" (eine Art Wanze) eingesetzt werden. Weitere bekannte Bekämpfungsmassnahmen sind der Einsatz von Gelbtafeln (gelben Klebstreifen) oder das Besprühen der Pflanzen mit Neem-Öl oder Kaliseife.

Zuletzt bearbeitet am 23.06.2020

Name Trialeurodes vaporariorum
Ordnung Schnabelkerfe (Hemiptera)
Höhere Klassifizierung Trialeurodes
Größe ca. 5 mm
Vorkommen vermutlich Mittelamerika, wurde jedoch ca. 1848 nach Europa eingeschleppt
Weblinks